Kostenfreie Erstberatung
Jetzt anrufen!
Hervorragend bewertet - Stand 2020
Ihr münchner für
IT Support
IT Betreuung
IT Wartung
Server & Client Wartung
Malware Entfernung
IT Sicherheit
esenbyte
usb
storage
security
IT Service
Ihr kompetenter IT Profi für kleine und mittelständische Unternehmen
Ihr IT Service in München


Slider

Malware entfernen

Ransomware sind Programme die Ihren Computer verschlüsseln und die ein Lösegeld fordern um Ihre Daten wieder entschlüsseln zu können.
Viele Nutzer zahlen aus Verzweifelung oder weil sie Ihre Daten dringend benötigen. Dabei sind viele Krypto-Trojaner bereits entschlüsselt worden. Mit etwas Vorsicht kann man die Infizierung von Kryptotrojaner effektiv vorbeugen. Wir empfehlen Ihnen auf keinen Fall das geforderte Lösegeld zu zahlen. 

Schritte zur Vorbeugung:
1. Führen Sie niemals unbekannte Programme aus dem Internet aus, weche Sie nicht kennen oder wo die Quelle unbekannt ist, da die Infizierung von Ransomware oft aktive Ausführung des Nutzers voraussetzt
2. Arbeiten sie immer mit eingeschränkten Benutzerprivilegien am Computer, da Ransomware oft höhere Rechte benötigt um sich tief ins System einzunisten.
3. Machen sie täglich ein Backup Ihrer Daten damit in Notfällen alles wiederhergestellt werden kann. 
4. Handeln Sie schnell damit nicht ihre kompletten Daten verschlüsselt werden. Der überwiegende Teil der Verschlüsselung findet im Hintergrund statt, während Ihnen die Meldung mit dem Lösegeld angezeigt wird. Schalten Sie deshalb sofort Ihren Computer aus und holen Sie sich einen IT-Expertern zur Seite um Ihren Rechner komplett zu formatieren und um Ihre Daten wiederherzustellen.

Ein Computerwurm ist ein Schadprogramm mit der Charakteristik sich selbst zu vervielfältigen ohne die Notwendigkeit andere Systemdateien oder Bibliotheken zu kompromittieren. 
Die Unterscheidung zwischen einem Wurm und einem Virus ist, dass ein Wurm sich passiv, also ohne eine aktive Nutzeraktion verbeiten und Schaden anrichten kann. 
Würmer verbeiten sind in der freien Laufbahn. Meistens über das Internet oder durch Wechseldatenmedien wie USB Sticks oder Speicherkarten. 
Dabei werden Würmer bei Wechseldatenmediun über den Autostart aufgerufen und infizieren so den Rechner. Um sich gut vor Würmer und anderen Schadprogrammen zu schützen, sollten Sie einen guten Virenscanner nutzen und täglich Updates einspielen.
Würmer können hartnäckig sein und es ist nicht immer möglich, dass Antiviren Programme diese Art von Software entfernen kann.
Sie sollten bei Verdacht einer Infizierung des Rechners sofort einen IT-Spezialisten zur Seite holen um Ihren Computer nachhaltig zu schützen und auch zukünftige Gefahren vorzubeugen. 
Denn bereits infizierte Rechner mit Würmern, laden sich meistens mehr Schadprogramme aus dem Internet und verlangsamen Ihren Computer erheblich. Sie sollten deshalb zur Präventionsmaßnahmen in zeitlichen Abständen immer Backups von Ihrem Computer machen. 

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

 

 

Malware ist der Oberbegriff von Schadsoftware wie Viren, Trojaner, Würmer, Ransomware und Rootkits.
Dabei haben diese Programme immer den selben Zweck. Dem Nutzer einen Schaden im großen Stil wie möglich zuzufügen .
Viren werden erst aktiviert wenn die entsprechende Nutzeraktion eintretet, wohingegen Würmer sich selbst verbreiten können.
Würmer können sich innerhalb des Computers vervielfältigen oder im gesamten Netzwerk. Oft gibt es mehrere Komponenten des Wurmes die sich gegenseitig wiederherstellen, falls ein Teil vom Virenscanner erkannt wird. Dabei wird es oft dem User erheblich erschwert diese Schadprogramme komplett vom Rechner zu entfernen. 


Trojaner hingegen senden und empfangen Informationen über das Opfer an den Hacker und können somit einen größeren Schaden anrichten.
Der Schaden kann dabei von Datenlöschung, Manipulation bis hin zum Identitätsdiebstahl und Datenmissbrauch führen.
Bei Ransomware handelt es sich um Software die Sie erzwingt das Softwareprodukt zu kaufen.
Häufig bekommen Sie die Meldungen, dass Sie über tausende von Viren auf Ihrem Computer haben und diese nur entfernt werden können, wenn die Ransomware gekauft wird.
Allerdings bleibt der Computer nach dem Kauf genauso langsam wie vorher und die versprochene Schadsoftware wird hierbei nicht entfernt. Es ist eher der Fall, dass Ransomware noch mehr Schadsoftware auf Ihren Computer runterladet. Deshalb sollten Sie bei einem Virenbefall sofort einen PC-Service in Anspruch nehmen um einen Datenmissbrauch effektiv vorzubeugen. 

 

Welche Arten von Malware gibt es? 

 
Woran merke ich, dass ich mich mit Malware infiziert habe? 
Es gibt verschiedene Symptome die Ihr Computer aufzeigen kann, dass Sie sich mit Malware angesteckt haben. Je nach eingefangenem Malware Typ sind die Anzeichen unterschiedlich . Die häufigsten  Probleme die Ihr begegnen könnt sind wie folgt: 
 
1. Der Computer ist sehr langsam und es werden ständig Meldungen von Programmen angezeigt die Sie nicht kennen. 
2. Ihre Dateien sind verschwunden oder gelöscht worden und Sie finden diese nicht mehr in den jeweiligen Ordnern
3. Sie bekommen eine Meldung am Computer, dass Sie sich mit tausenden Viren eingefangen haben und sie das Programm kaufen sollten damit sie die Schadsoftware entfernen können
4. Sie sehen einen gesperrten Bildschirm, wo Ihnen mitgeteilt wird, dass Ihr Computer gesperrt worden ist aufgrund illegaler Aktivitäten und Sie ein Lösegeld in Form von Bitcoins, Litecoin, Western Union, Paysafecard zahlen sollten
5. Ihnen wird im Browser durchgehend aufdringliche Werbung an unüblichen Stellen angezeigt. Oft in Form von Bannern. 
6. Sie werden beim Surfen im Internet auf andere Webseiten weitergeleitet, die Sie nicht kennen z.B. Casino Seiten oder Webseiten mit pornografischen Inhalten
7. Ihr AntiViren Programm meldet Ihnen sehr häufig, dass unbekannte Programme Verbindungen ins Internet wollen. 
8. Sie bekommen Bluescreens oder Ihr Computer hängt sich auf 
 
Diese Anzeichen können Sie beobachten, allerdings müssen Malware nicht immer damit resultieren, dass Sie als Anwender es bemerken anhand von Popups, Fenstern oder anderweitig. Malware sind danach ausgerichtet, so wenig wie möglich aufzufallen, deshalb sollten Sie zu Ihrem Schutz regelmäßig Ihren Computern auf Viren prüfen. Eine Verlangsamung Ihrer PC-Systems muss beispielsweise nicht zwangsläufig bedeuten, dass Sie sich mit Schadsoftware angesteckt haben. 
 

Wie ist es möglich sich Malware einzufangen? 

Es gibt unterschiedliche Wege sich diese Programme einzufangen, diese können das einfache Öffnen von E-Mail Anhängen von unsicheren Absender sein, wie beispielsweise beim öffnen vermeintlicher Bewerbungen oder Rechnungen, die in Wirklichkeit bösartig getarnte Schadsoftware ist. 
Aber auch das manuelle installieren von Software, birgt Gefahren. Viele kostenfreie Programme enthalten nervige Adware um sich selbst zu finanzieren. Diese Adware wieder los zu bekommen, ist für manche eine große Herausforderung. 
 
Ebenfalls kann das Streamen von Filmen im Internet dazu führen, dass Sie unwissentlich Ihren Computer mit Malware infizieren. Die Webseitenbetreiber verbreiten oft mit Absicht diese Programme, da sie von den Hackern finanziert werden. 
 
Programme die als gute Produkte angepriesen werden, welche allerdings potentielle Schadsoftware sind. Oft sind bösartige Programme in der Art bei Anti Malware, PC Booster und Treiber Downloader zu finden. 
 
Auch Mediendownloads aus dem Internet, die suggerieren ein entsprechendes Programm aktiv zu downloaden und zu installieren, können Ihrem PC-System mit Malware infizieren.
 

Was kann ich bei einer möglichen Malware Infizierung tun? 

 Handeln Sie schnell und verlieren Sie keine Zeit. Denn wenn Sie sich einmal mit Malware infiziert haben, ist es möglich, dass die Schadsoftware auf Ihrem Computer noch mehr Schaden anrichtet. Es gibt Malware die auf Ihren Computer mehr bösartige Programme runterlädt und installiert, deshalb sollten Sie Ihren Computer sofort mit einem Anti-Malware Programm oder Antiviren Programm nach schadhaften Programmen durchsuchen lassen. Sollte Ihr Schutzprogramm verdächtige Programme finden, dann sollten Sie diese versuchen zu entfernen. Wenn Ihnen das nicht gelingt, da Ihr Computer mit einer vielzahl von Schadsoftware belastet ist, dann sollten Sie einen Experten der IT-Sicherheit kontaktieren.

Wie kann man sich vor Malware effektiv schützen?

Es gibt keinen 100% Schutz gegen Bedrohungen im Internet. Sie können die Sicherheit Ihrer Systeme lediglich erhöhen. Ihr Computer ist nur so sicher wie der Anwender selbst, deshalb sollten Sie Ihrer Sicherheit etwas beitragen. Diese könnte wie folgt aussehen:

1. Verwenden Sie ein aktuelles Betriebssystem und einen guten Virenscanner und machen sie so oft es geht Updates

2. Erstellen Sie immer ein Backup Ihrer Daten, damit Sie in Notfällen darauf zugreifen können.

3. Öffnen Sie niemals verdächtige oder unbekannte Dateien in E-Mail Anhängen von Absendern die Sie nicht kennen und lassen Sie den Absender die Dateien vorerst hochladen z.B. auf VirusTotal

4. Stecken Sie nicht jedes unbekannte USB Stick in Ihren Rechner und lassen Sie es immer von einem Virenscanner davor nach Schadprogrammen prüfen.

5. Verlieren Sie keine Zeit bei einer Infizierung und kontaktieren Sie zur Not einen IT-Profi

Sollten Sie trotz großer Sorgfalt dennoch einen Schädling eingefangen haben, was ebenfalls passieren kann, dann rufen Sie uns unter unserer Rufnummer an. Unsere Malware-Experten beraten und helfen Ihnen gerne.

Rootkits einfach und schnell entfernen

Rootkits beschreibt Schadsoftware die Ihrem Computer potentiellen schadet. Diese gehören ebenfalls zu den Malware.
Dabei infiziert es sich unbemerkt auf dem Rechner und bleibt für eine sehr lange Zeit unbemerkt und unendeckt.
Auch gute Antiviren Programme können nur sehr schwer Rootkits erkennen, da diese böswilligen Programme sehr tief sich im System auf Hardwareebene einnisten.
Ein Rootkit kann eine Umfangreiche Funktionalität haben wie das Protokollieren von Tastaturanschlägen des Opfers, Diebstahl der Kreditkarten und Bankinformationen.
Es kann ebenfalls Ihren Antivirenprogramm und Malwarescanner unterwandern und kann Ihren Computer für DDOS Zwecke zu nutzen machen und anderweitig Ihrem
Computer und Ihnen einen erheblichen und nicht zu unterschätzenden Schaden zufügen. Rootkits können sicherheitskritische und sicherheitsrelevante Funktionen und Systeme abschalten und die volle Kontrolle von Ihrem Computer übernehmen.
Rootkits sind die mit Abstand gefährlichsten Schadprogramme die Sie sich einfangen und nicht mehr so einfach entfernen können.
Rootkits können selbst bei einer Formatierung des kompletten Rechners noch bestehen bleiben, indem sie sich im Flash-Speicher des Mainboards verstecken.

Sie sollten deshalb bei einer möglichen Gefahr bei Rootkits einen IT-Profi kontaktieren der Ihnen dabei helfen kann diese Schadsoftware endgültig zu eliminieren. 

 

Unsere Rufnummer

 

IT-Service Support

0176 75 19 18 18

Kostenfreie Erstberatung

Das sagen unsere Kunden

Bild ist nicht verfügbar

++ Bester Computer-Service ++ Alle meine Probleme wurden hervorragend gelöst, ich bin begeistert und komme gerne wieder

++ Bester Computer-Service ++ Alle meine Probleme wurden hervorragend gelöst, ich bin begeistert und komme gerne wieder " Ayse

Bild ist nicht verfügbar

++ Bester Computer-Service ++ Alle meine Probleme wurden hervorragend gelöst, ich bin begeistert und komme gerne wieder

Problem schnell und zuverlässig gelöst. Sehr freundlicher und lobenswerter Service " Peter

Bild ist nicht verfügbar

++ Bester Computer-Service ++ Alle meine Probleme wurden hervorragend gelöst, ich bin begeistert und komme gerne wieder

Auch für Senioren geeignet. Super verständlich und einfach das Problem erklärt. Klare Empfehlung! " Gertrud

previous arrow
next arrow
Slider

IT Support

it support rettungsring

Wir helfen bevor es zu spät ist

 
 
 
 
 

Ihr IT Service für eine stabile IT

IT Betreuung eines KlientenUnsere IT-Dienstleistung in München ist kostentransparent & fair. Für Unternehmen in allen Größen bieten wir unsere maßgeschneiderte IT Lösung an. Unsere IT Betreuung können wir kleinen und mittelständischen Unternehmen 24/7 anbieten, sowie mit kurzen SLA Zeiten. Auch kurzfristiger Einsatz von unseren IT Spezialisten ist bei Ihnen vor Ort möglich. Lassen Sie sich von unserer Arbeit überzeugen und vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin.  Gerne können Sie über unser Kontaktformular auch direkt ein Angebot anfordern!

Ob es um die Störungsbehebung ihrer Server geht, um die Einrichtung oder Erweiterung ihrer IT Infrastruktur, IT Rollout von Anwendungssoftware, oder um eine umfassende Beratung um ihre IT zu modernisieren. Ebenfalls helfenen wir Ihnen, falls Sie professionelle Unterstützung bei einem IT Umzug benötigen oder ihren derzeitigen IT Dienstleister wechseln möchten. Wir sind ihr IT Partner wenn es um genau diese Punkte geht. Lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten und überzeugen Sie sich selbst!